April 2003 – Der erste Schritt

Der Verein „Freie Schule Dreisamtal“ wird gegründet, mit dem Ziel im nächsten Jahr eine Grundschule außerhalb des Regelschulsystems zu ermöglichen.

Folgende Ziele stehen im Vordergrund:

- mehr Einblick der Eltern in Erziehung und Bildung ihrer Kinder
- kleine Klassen mit höchstens zwölf Kinder pro Klasse und Lehrkraft
- Zusammenarbeit mehrerer Klassenstufen zur Stärkung der sozialen Kompetenz
- „nondirektive“ Pädagogik
- Orientierung an den Ideen von Maria Montessori, Rebecca und Mauricio Wild und anderen zeitgenössischen Reformpädagogen

September 2004 – Der erste Unterricht beginnt

Die Raumfrage ist geklärt, in Oberried startet die Freie Schule Dreisamtal den Unterricht. Elf Kinder können nun ohne Druck lernen. Im Vertrauen darauf, dass sich die Schülerinnen und Schüler von innen heraus selbständig und selbsttätig entwickeln kann jedes Kind in einer festen Gemeinschaft seinen ureigenen Interessen nachgehen. Durch tägliche, gemeinsame und individuelle Entscheidungsprozesse reifen verantwortliche und soziale Menschen heran.

Mai 2008 – Das erste Großprojekt

Nach vier Jahren erfolgreichem Unterrichtsbetrieb ist die Freie Schule Dreisamtal mittlerweile nach Kirchzarten in wesentlich größere Räumlichkeiten umgezogen. Dort, Am Fischerrain 9, ist die Schule heute noch zu finden. Im Jahr 2008 wird die Schule von ca. 50 Kindern besucht.

In einem Stockkampf-Workshop wird von einer Handvoll Schülerinnen und Schülern die Idee geboren einen Fantasy-Film zu drehen. Die Burgruine Wiesneck als Kulisse nutzend, wird „Der Kristall der Macht“ eingespielt. In Begleitung eines über professionelle Erfahrung verfügenden Kameramanns lernen die Kinder, Lernbegleiter und Eltern viel über das Medium Film, indem sie Drehbuch, Regie, Schnitt, Maske, Requisite, Ton, Musik und Catering verantworten.

Hier zeigt sich, wie reichhaltig Lernerfahrungen sein können, wenn den Interessen der Kinder Raum gegeben wird.

Juni 2008 – Der zweite große Schritt

Ab dem Schuljahr 2008/2009 gibt es an der Freien Schule Dreisamtal eine Sekundarstufe. im Juni bestätigt das Regierungspräsidium, dass das pädagogische Konzept der Einrichtung überzeugend ist, gute Perspektiven für die Kinder ermöglicht und das Genehmigungsverfahren für die Sekundarstufe abgeschlossen ist.

Kurz vor den Sommerferien ist also klar: Die Reise geht weiter!

März 2011 – Der „vergessene Schritt“

Ein Tanzprojekt für Jungs im Alter von 12 und 13 Jahren – unglaublich!

Über dieses Thema wurden schon Spielfilme gedreht („Billy Elliot -I will dance“).

Diesen Artikel müssen Sie als Ganzes lesen, deshalb nur ein Zitat:
„Dafür gibt es einige, die für ein paar Minuten ganz alleine auf der Bühne stehen und ein Solo tanzen, und das als Junge im heranwachsenden Alter.“

Januar 2012 – Der „mutige Schritt“ zur Schule ohne Noten

Ohne Klassenarbeiten und Noten erleben die Schüler ein stressfreies Lernen ohne Druck. Die Freie Schule Dreisamtal bietet ihren Schülerinnen und Schülern viele Freiräume. Dies bedeutet aber nicht, dass dort unübersichtliches Chaos herrscht, sondern der Tag ist sehr wohl strukturiert.

Dieser Artikel bietet eine übersichtliche und knappe Zusammenfassung der wesentlichen Informationen über die Freie Schule Dreisamtal.

Juli 2013 - Mit Ergebnissen sind alle hoch zufrieden (externer Link)

"Irgendwann ist immer das erste Mal" – in diesem Fall galt das sowohl für die Freie Schule Dreisamtal (FSD), Kirchzarten, als auch ihre zehn Quartaner (Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse), die in den vergangen Wochen vor der ungewohnten Herausforderung einer echten Schulprüfung standen.

Juli 2014 – Der Schritt hinaus

Die ersten acht Schülerinnen und Schüler verlassen nach zehn Jahren, mit der „Mittleren Reife“ in der Tasche, die Freie Schule Dreisamtal. Der „Schritt hinaus“ ist für einige der Schritt in weiterführende Schulen, für andere der Schritt in ein FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr) oder in die Berufsausbildung.